Aktivitäten der SchuleKlassenaktivitätenAusflügeKlassenfahrten

Klassenfahrt der 4c zum Schulbauernhof Hardegsen, 21.11.-23.11.2016

Wir, die Klasse 4c, waren auf dem Schulbauernhof in Hardegsen. Morgens in aller Frühe trafen wir uns auf dem Schulhof. Dann kam der Bus, der uns als erstes in das Jugengästehaus Hardegsen gebracht hat. Danach hatten wir erst mal Zeit für uns. Als die Zeit rum war, wurden wir mit dem Planwagen zum Bauernhaus nach Hevensen gefahren. Dort hat die Landwirtin Anika uns den Bauernhof gezeigt und alles erklärt. Weiterhin wurden wir in Gruppen aufgeteilt, die Gruppen lauten:
Schweine und Kaninchen,
Hühner und Gänse,
Kühe und Schafe (und eine Ziege)
und Hauswirtschaft.
Am Nächsten Tag lief das alles genau so, außerdem gab es an diesem Tag nachmittags noch Workshops. Am letzten Tag konnten wir leider nicht in die Hühnergruppe wegen der Vogelgrippe. Die Kinder wurden auf andere Gruppen aufgeteilt. Insgesamt war alles sehr schön.

(geschrieben von Leon Schlange, Clara Gaedicke, Luis Weber und Malena Esche; abgetippt von Tim Meierdierks)

Klassenfahrt der 4b, 4c und 4d zur Burg Ludwigstein

Vom 30.09.2015 bis 02.10.2015 sind die 4b, 4c und 4d zur Jugendburg Ludwigstein in Witzenhausen gefahren. Hier sind Schülerberichte über die Klassenfahrt:

 

Die Klassenfahrt zur Burg Ludwigstein

Am 30.09. sind wir mit den Klassen 4c, 4b und 4d zur Burg Ludwigstein gefahren. Als allererstes haben wir uns als Klasse versammelt. Dann sind wir in den Bus gegangen und vorher haben wir noch unsere Koffer abgegeben. Der Busfahrer hat noch kurz eine Durchsage gemacht. Schließlich sind wir endlich losgefahren. Als wir angekommen sind, haben wir die Schlüssel von Frau Meyer für unsere Zimmer gekriegt. Wir haben unsere Betten bezogen und sind dann zum Essen in den Speisesaal gegangen. Als wir fertig waren sind wir in ein Teil des Burghofes gegangen. Dort haben wir eine Rallye gemacht. Wir mussten verschiedene Aufgaben zum Thema Mittelalter lösen. Danach hatten wir noch Zeit zum Spielen. Im Anschluss sind wir ins Schwimmbad gegangen. Als wir dann schlafen gehen sollten hat uns Frau Meyer noch eine Geschichte vorgelesen. Am nächsten Tag durften wir uns aussuchen, ob wir Filzen, Speckstein bearbeiten oder Kerzen ziehen wollen. Das ganze haben wir gemacht, damit wir die mittelalterlichen Berufe kennenlernen. Ich habe mich für Speckstein bearbeiten entschieden. Als wir damit fertig waren, haben wir uns eine Burg aus Stücken und Steinen gebaut. Sie war so groß, dass wir selber hineingehen konnten. Wir sollten uns Stöcke suchen, weil wir abends ein Lagerfeuer machen wollten. Als das Feuer angezündet war, hat jeder ein bisschen Stockbrot bekommen. Dann haben ein paar Jungs ein Wildschwein gesehen und die Lehrerinnen haben sich einen Scherz erlaubt, dass wir draußen bei dem Wildschwein schlafen sollen. Am nächsten Tag sind wir wieder nach hause gefahren. (Alina Boger, 4c) 

 

Bericht über die Klassenfahrt

Am Mittwoch, den 30.09.2015, fuhren wir auf die Klassenfahrt nach Burg Ludwigstein. Dort gab es auch ein Schwimmbad. Als wir ankamen mussten wir warten, bis wir die Schlüssel für die Zimmer bekamen. In dieser Zeit durften wir die Burg erkundigen und plötzlich waren Sara und ich auf dem Bergfried. Anschließend durften wir endlich in unsere Zimmer. Das war zwar nicht das größte, aber es war gemütlich. Ich teilte mir das Zimmer mit Sara, Nike, Sophie, Finja und Qendresa. Kurze Zeit später mussten wir in den Speisesaal und es gab köstliches essen. Am späten Nachmittag machten wir eine Rallye. Wir verbrachten sehr spannende und schöne drei tage. Besonders interessant war de Holzwendeltreppe zum Bergfried. Dort befand sich das Skelett namens „Hugo“. (Dana Harb, 4c)

 

Bericht Klassenfahrt nach Burg Ludwigstein

Am 1. Tag haben wir zuerst unsere Zimmer, also unsere Betten bezogen und haben uns unser Zimmer ganz genau angeguckt. Dann haben wir eine Burgrallye gemacht. Das war richtig cool und  am ersten Abend nach dem Abendbrot waren wir schwimmen. Das war schön. Aber wir durften nur 45 Minuten schwimmen. Schließlich hat Frau Meyer uns allen eine Geschichte vorgelesenen. Am 2. Tag wurden wir zum Ritter geschlagen und wir haben Schilder mit unseren eigenen Wappen gebastelt. Nach dem Abendbrot haben wir ein Lagerfeuer gemacht mit Marshmallows und Stockbrot. Am 3.- Tag war um 10:30 Uhr die Abfahrt. Wir waren alle sehr traurig. Es war sehr, sehr schön. (Laura Eck, Klasse 4c)

 

Klassenfahrt der Klasse 4b

Vom 23.09.2014 bis 25.09.2014 haben wir, die Klasse 3b, eine

tolle Klassenfahrt gemacht.

Es ging am 23.09.2014 um 9.00 Uhr los. Unsere Fahrt ging in Richtung

Süden auf die Burg Ludwigstein nach Witzenhausen.

Am 1. Tag kamen wir an. Die Zimmer wurden bezogen und die Betten auch.

Danach einen Rundgang um die Burg. Wanderung durch den Wald.

Wir waren alle kaputt und haben uns das Abendbrot schmecken lassen.

Alle waren müde und haben schnell geschlafen. Frau Aramayo war darüber

sehr erfreut.

Am 2. Tag nach dem Frühstück haben wir Tischtennis und ähnliches gespielt.

Die Burg hatte auch ein Schwimmbad und einen Lagerfeuerplatz. Wir haben

gerillt. Dabei haben wir alle fangen gespielt.

Abends hat uns Frau Aramayo eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen.

Tagsüber sind wir zum Ritter geschlagen worden und haben uns Schilder

gebastelt. Dann sind wir ins Bett gegangen.

Am letzten Tag haben wir Koffer gepackt und sind wieder nach Hause

gefahren. Die Fahrt war sehr schön.



Jannis Junge





Klassenfahrt nach Silberborn 2013

Klassenfahrt nach Silberborn 2013

Am Dienstag kamen wir in Silberborn an. Der Heimleiter, Herr Wollschläger, wies uns erstmal ein. Danach durften wir unsere Zimmer sehen. Wir bezogen unsere Betten und hatten eine Zeit lang Freizeit, bis wir zum Mittagessen gerufen wurden. Es gab Spaghetti Bolognese (lecker!). Dann zogen wir uns an und gingen durch das Moor zur Schatzwiese. Die Schatzwiese ist ein Platz,  an der früher Torf in einer Glashütte gebrannt wurde. Doch vor gut hundert Jahren zerfiel diese Hütte. Heute sind immer noch Teile des Glases in der Erde. Diese Teile sollten wir ausbuddeln. Obwohl die Wanderung und das Buddeln sehr anstrengend waren, spielten die meisten Jungen auf dem Multifunktionsplatz noch bis zum Abendessen Fußball. Es gab Brot zum selbst belegen. Nach dem Abendessen wurde noch viel gekickert und Billiard gespielt. Um 20.00 Uhr lasen uns die Lehrerinnen noch eine Geschichte vor. Dann gingen wir ins Bett.

Von Lauritz Dielzer Klasse 4b

 

Mittwoch

Am Mittwoch sind die Klassen 4d, 4b und die 4c 10 Kilometer zum Wildtierpark nach Neuhaus gegangen. Da gab es Ziegen, Hirsche, Rehe, Vögel, Luchse, Wildkatzen, Eichhörnchen, Muffel, Wölfe, Waschbären und Dachse. Als wir wieder zurück gegangen sind, sind die Klassen zum Aussichtsturm gegangen. Der Aussichtsturm ist 33 Meter hoch, 1991 bis 1992 wurde er gebaut, es hat 1 Jahr gedauert, bis er fertig war und es sind 180 Stufen.

Wir waren richtig erledigt, aber es war auch sehr schön!

Laura H., Klasse 4d

 

Donnerstag

Donnerstagvormittag hat es etwas geregnet. Daher entschieden die Lehrerinnen, dass wir verschiedene Angebote wählen sollten. Manche spielten in der Turnhalle ein Völkerball-Turnier, andere machten eine Chaos-Rallye durch's Haus und einige bastelten.

 

Donnerstagnachmittag wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Die 4c und die

hälfte der 4d(Nur die Jungs). Die 4b und die andere hälfte der 4d

(Nur die Mädchen). Die Moorwanderung war sehr interessant!

Wir durften sogar richtig ins Moor gehen! Die meisten haben

sich getraut. Laura und Jule haben es als die ersten durch

das Moor geschafft.  Danach mussten wir duschen!

Kiara, Kl. 4d

 

Am Donnerstagnachmittag sind wir geklettert . In der Turnhalle war nämlich eine große Kletterwand, die war 7m hoch.

Wir mussten mit Klettergeschirr die 7m hohe Kletterwand erklimmen.

Manche konnten nicht klettern weil sie sichern mussten.

Der Rest des Teams sollte das Seil halten.

Und zum Abendessen gab es Pizza.

Es hat viel Spaß gemacht!!!

 

 Freitag

Am Freitagmorgen hat Herr Wollschläger nach dem Frühstück und dem Kofferpacken die Zimmer überprüft.

Erst als alles sauber war durften wir mit dem Bus nach Hause fahren.

Wir waren ziemlich müde, haben aber eine sehr schöne Woche verlebt.

Felix Bartels, Klasse 4d